Gütersloh ist eine Lesestadt. Bücherschränke zieren unser Stadtbild und auch unsere gemütliche, lichtdurchflutete Bibliothek ist ein beliebter Anlaufpunkt um zwischen den Bücherregalen zu schmökern, zu recherchieren und sich zu informieren. Neben den guten, alten Büchern bieten WLAN, Computerarbeitsplätze und zahlreiche digitale Medien ganz neue Welten des Lernens. Und das nicht nur vor Ort an der Blessenstätte. Insgesamt organisiert die Stadtbibliothek den Betrieb von neun Schulbibliotheken in Gütersloh. Wir waren in der Geschwister-Scholl-Schule und im Stiftischen Gymnasium unterwegs und sind dort in das Bibliotheksleben eingetaucht. Als wir die Mediothek in der Geschwister-Scholl-Schule betreten kündigt der Gong gerade an, dass die große Pause zu Ende ist.

In den vielen gemütlichen Sitzecken erheben sich Schüler, packen Spiele zusammen und stellen Bücher zurück in die Regale. Während es für viele Schüler wieder in die Klassenräume zurückgeht, holen sich andere bei der Bibliothekarin Tablets ab. Auf dem Unterrichtsplan steht eine Buchpräsentation – das Cover des Lieblingsbuchs wird dazu erstmal mit dem Tablet eingefangen. Der kombinierte Unterricht mit Büchern, Tablets oder Laptops bietet ganz neue didaktische Möglichkeiten.

 

Die kurzen Wege der Informationsbeschaffung und die hohe Motivation der Schüler sind nur einige Vorteile. Genauso geht es darum schon früh Medienkompetenz zu vermitteln.

Zum Erledigen von Hausaufgaben, zur Vorbereitung auf Klassenarbeiten oder zum Lernen in den Freistunden – die Mediotheken und das Angebot wird von den Schülern und Schülerinnen dankend angenommen. Viele Schüler freuen sich die Mediothek und das Angebot auch in der Pause zu nutzen, sich zwischen den Büchern zurückzuziehen oder mit den Klassenkameraden eine Runde Schach zu spielen. 2016 fanden insgesamt 1724 Veranstaltungen in den neun Schulbibliotheken statt. Insgesamt bieten die Mediotheken über 80 000 Medien für 7000 Schüler und Schülerinnen. Bei der Aufgabe den Medienbestand aktuell zu halten, werden die Bibliotheken von einem großen Gütersloher Konzern unterstützt. Ein einzigartiges Konzept, das nicht nur die Lesefähigkeit fördert, sondern den Schülern ein ganzes Bibliotheksleben ermöglicht– vom Kindergarten bis in die Uni.

Fotos: GüterslohTV
Text: Charline Belke