Bertelsmann-Lesereihe: Katharina Stueber zu Gast in Gütersloh

08.02.2018 Autor: Bertelsmann

// Foto: Bertelsmann

Sie ist losgezogen, um ein eigenwilliges Volk zu verstehen: Als Donald Trump zum 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika gewählt wurde, fragte sich die deutsche Comedy-Autorin Katharina Stueber, was im Land der unbegrenzten Möglichkeiten bloß los ist.

Kurzerhand setzte sie sich in den Flieger, überquerte den großen Teich und traf auf ihrer Reise quer durch die USA die unterschiedlichsten Menschen: motorradfahrende Outlaws, illegale Einwanderer, republikanische Fanatiker und sogar einen Staatsfeind. Im Gepäck immer die Frage: Wie konnten sich freiheitsliebende Menschen in „Trumpeltiere“ verwandeln? Und kann das in Deutschland auch passieren?

Wieder zurück hat Katharine Stueber ihre Erlebnisse und Erfahrungen in ihrem neuen Buch „Unzensiert durch Amerika – Gibt’s hier noch was zu lachen?“ festgehalten, das im November vergangenen Jahres bei Goldmann in der Verlagsgruppe Random House erschienen ist. Mit ihrem „hintergründigen Bericht voll bissigem Humor“ kommt die junge Autorin am 20. Februar nach Gütersloh. Auf Einladung von Bertelsmann liest Katharina Stueber im Rahmen der Veranstaltungsreihe BELESEN um 19:30 Uhr im Gütersloher Bambi-Kino.

Katharina Stueber lebt in Berlin und hat einen Hang zu skurrilen Begegnungen: Sie aß schon mit dem bolivianischen Präsidenten zu Abend, verbrachte Ferien im Haus von Fred Astaire und ging mit David Hasselhoff spazieren. Wenn sie nicht gerade in Prominente stolpert, arbeitet sie als Comedy-Autorin für Fernsehproduktionen und namhafte Komiker. Bei der Quatsch-Comedy-Talenteschmiede gewann sie 2015 den Wettbewerb als „witzigste Frau des Jahres“.

Karten für die Veranstaltung mit Katharina Stueber am Dienstag, den 20. Februar 2018 (19:30 Uhr), sind direkt beim Bambi-Kino erhältlich.